Kabel BW

Kabel BWBei Kabel BW handelt es sich um einen Kabelnetzbetreiber, der in der badem-württembergischen Stadt Heidelberg seinen Hauptsitz hat. Die Abkürzung Kabel BW steht dabei für Kabel Baden-Württemberg GmbH & Co. KG. Es handelt sich nicht um einen deutschlandweit, sondern um einen regional tätigen Kabelnetzbetreiber, der ausschließlich im Bundesland Badem-Württemberg für die Versorgung der Kabelnetz-Kunden zuständig ist. Kabel BW ist eine Tochtergesellschaft der Kabel BW Erste Beteiligungs GmbH, die knapp 800 Mitarbeiter beschäftigt und im Jahre 2010 einen Umsatz von knapp 550 Millionen Euro erreichte. Kabel BW ist in den drei Hauptgeschäftssparten Kabelfernsehen, Kabelinternet und Kabeltelefonie tätig.

NEU: Kabel BW ist jetzt Unity Media.

Kabel BW Angebote

Seit dem Jahre 2009 können rund 3,6 Millionen Haushalte in Badem-Württemberg über das Glasfasernetz auch digital mit Kabelfernsehen, Kabelinternet und Kabeltelefonie von Kabel BW versorgt werden. Diese drei Bereiche (Kabelfernsehen, -Internet und -Telefonie) sind zusammen mit der neueren Sparte Mobil auch gleichzeitig die vier Hauptgeschäftssparten und Produktangebote von Kabel BW. Im Bereich Kabelfernsehen werden sowohl analoge als auch digitale Fernsehprogramme angeboten. Seit Ende 2010 gibt es zudem mit dem Video-on-Demand eine eigene Videothek, die der Kunde abrufen kann. Zum Empfang der rund 80 analogen und der ca. 250 kostenlosen digitalen TV-Programme wird lediglich ein Digitalreceiver benötigt. Dabei werden verschiedene Programmpakete angeboten, wie zum Beispiel Spielfilm & Serie oder Sport & Action. Im Produktbereich Internet & Telefonie bietet Kabel BW zudem die Möglichkeit an, über das Kabelnetz einen Zugang zum Internet zu erhalten und darüber auch telefonieren zu können. Man erhält diese Leistungen sowohl einzeln als auch beispielsweise als 3er Paket mit Kabelfernsehen, Internet und Festnetz-Telefonie. Abgerundet wird das Angebot durch die Sparte Mobil, im Zuge derer mobil mit Handy und/oder Laptop im Internet gesurft werden kann.

Die Geschichte von Kabel BW

Nachdem zu Beginn der 80er Jahre hierzulande das Breitbandkabelnetz aufgebaut wurde, wurde die Sparte Breitbandkabel Ende der 90er Jahre (1999) auf die damals neu gegründete Kabelgesellschaft Kabel Deutschland GmbH übertragen. Anschließend erfolgte dann eine weitere Aufteilung in verschiedene Regionalgesellschaften, die jede für sich eigenständige Kabelunternehmen wurden. Das Ziel war es, diese neun verschiedenen Regionalgesellschaften dann in einem weiteren Schritt jeweils an diverse Investoren zu verkaufen. So wurde Kabel BW zum Beispiel Mitte 2001 von verschiedenen Gesellschaften aus dem Bereich Private Equity übernommen, unter anderem auch von der Blackstone Group und der Bank of America Equity Partners. Die Blackstone Group kaufte dann zunächst im Jahre 2005 sämtliche Anteile an der Kabel BW Gesellschaft auf, worauf Mitte 2006 allerdings direkt schon wieder der vollständige Verkauf des Unternehmens erfolgte, und zwar an eine Investorengruppe aus Schweden mit dem Namen EQT Partners. Im März 2011 wurde Kabel BW dann abermals verkauft, dieses Mal an das US-amerikanische Unternehmen Liberty Global. Liberty Global ist gleichzeitig auch der Eigentümer von Unitymedia, sodass das amerikanische Unternehmen nun über Kabelnetze in Badem-Württemberg, NRW und Hessen verfügt.

Erfahrungen mit Kabel BW? Hier können Sie eine Bewertung abgeben:

VN:F [1.9.13_1145]
Bewertung: 3.9/5 (19 Stimmen abgegeben)

Kabel BW, 3.9 out of 5 based on 19 ratings
Anonymous um  Uhr

Anonymous um  Uhr

Anonymous um  Uhr

Anonymous um  Uhr

Anonymous um  Uhr

Comments on this entry are closed.